title

Herbstzeit – Erkältungszeit!

18 Nov 2014, Posted by Klaudia Rozanc in Allgemein

Wie man seine Stimme schützen kann?

Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, steht der Winter vor der Tür. Und mit ihm steigt das Krankheit- und Erkältungsrisiko wieder rapide an. Die Fenster sind geschlossen, die Heizung läuft auf Hochtouren – keine optimalen Bedingungen für unsere Stimme. Für professionelle Sprecher, die ihre Stimme täglich brauchen und gebrauchen, ist der Schutz und die Pflege ihres Stimmapparates eine ganz besondere Herausforderung. Aber auch alle Anderen sind im Alltag und Beruf auf ihre Stimme als Kommunikationsmittel angewiesen.

Wer auf ein paar einfache Dinge achtet, kann schon viel für seine Stimme tun.
  • Ein gesunder Lebensstil ist die beste Prävention. Ernährung, Sport wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus und hilft Erkältungen und Krankheiten abzuwehren.
  • Kalte und feuchte Luft sollte wenn möglich nicht durch den Mund eingeatmet werden.
  • Rauchen oder auch das Aufhalten in Räumen in denen geraucht wird, wenn möglich vermeiden.
  • Wenn die Stimme bereits strapaziert ist hilft es ihr eine Ruhepause zu gönnen, das schont die Stimmbänder.
  • Nicht zu laut sprechen oder schreien und auf ein normales Sprechtempo achten.
  • Kaffee, schwarzer Tee, Milch – und Milchprodukte, Schokolade, Nüsse, Zitrusfrüchte lassen die Schleimhäute anschwellen und sollten an stimmintensiven Tagen vermieden werden – warme Getränke besonders Kamillentee oder Salbeitee hingegen sind gut für die Stimme.
  • Beim Sprechen auf aufrechte Körperhaltung und ausgeglichene Atemhaltung (Brust- und Bauchatmung) achten.
  • Erste Anzeichen einer Erkältung keinesfalls ignorieren, sondern auskurieren. Wenn Sprechen und Schlucken länger als drei Tage Probleme bereitet unbedingt den Arzt aufsuchen.

 

 

TAGS >